Ein Zuschuss für die Arbeiten am Pausenhof

Lions-Club Madonnenland Präsident Dr. Michael Kuhn brachte einen Scheck über 1000 Euro mit in die Höpfinger Schule.

Groß war die Freude der Kinder und deren Lehrer am Mittwochmorgen: Seitens des Lions-Clubs Madonnenland hatte Präsident Dr. Michael Kuhn ein großes Geschenk in die Höpfinger Schule mitgebracht: Genauer gesagt zog er einen symbolischen Scheck über 1000 Euro aus der Tasche: Mit diesem Betrag bezuschussen die „Lions“ die Arbeiten zum neuen Pausenhof.

Rektorin Susanne Lindlau-Hecht dankte für die Spende und freute sich auch über die damit verbundene Entlastung der finanziell „nicht auf Rosen“ gebetteten Gemeinde. Hier dockte Kuhn mit dem Verweis auf einen „speziellen Fördertopf für besondere Maßnahmen“ an, der für die Schule angezapft wurde.

„Es ist ein Projekt, das der Jugend zugute kommt“, hob er hervor und lobte insbesondere die rührige Aktivität der Eltern und der zahlreichen Spender im Zusammenhang mit der Neugestaltung des Areals. „Dieses Zusammenwirken schnürte ein absolut bemerkenswertes Gesamtpaket“, betonte Kuhn anerkennend. Susanne Lindlau-Hecht merkte an, dass auch der Spendenlauf viel Geld erwirtschaften konnte.

Mit freundlicher Genehmigung
ad / © Fränkische Nachrichten, Freitag, 17.01.2020